Donnerstag, 29. November 2012

Unterwegs...

Hallo zäme,
mit einer lieben Freundin war ich 2 Tage unterwegs. Mit dem Bus nach Strasbourg und mit dem Schiff über Nacht nach Colmar.
Der Riesen-Christbaum stand mitten in Strassbourg.
Wegen dem schlechten Licht sieht man nicht, wie er geglänzt hat.
Er wirkt hier ziemlich bescheiden, finde ich...
Immer wieder über  Brücken zu den verschiedenen Märkte.
Der Vorteil des Regens und der Kälte: es hatte nicht wirklich viele Besucher...
Auf einem Schiff übernachten, wirklich ein Erlebnis.
 Am Morgen, vom 2. Tag, in Colmar gehts wieder auf Shopping-Tour...

Alle Häuser sind grosszügig dekoriert und weihnächtlich geschmückt.

Bevor wir wieder zum Car und zurück in die Schweiz gefahren sind,
eine ganz ruhige idyllische Ecke...


Nach solche Tagen bin ich immer voller neuem Elan für den Alltag.
Noch lange kann ich davon zehren und mich an der Erinnerung freuen!
Allen eine gute Nacht und hoffentlich vertrinkt ihr nicht im Schnee.
Liebe Grüsse








Kreative Woche...

Hallo zäme,
schon länger wollte ich mal das Strickfilzen ausprobieren.
Für die Herbstferien hab ich mich dann mit dieser speziellen Filzwolle eingedeckt und so konnte es dann nach einem Wandertag losgehen.
Frau strickt ja dann das Stück grösser und durchs Waschen in der Maschine bekommt das Gestrickte seine richtige Grösse.
So sieht nun die fertige Umhängetasche aus.
Es hat grossen Spass gemacht mit den dicken Nadeln zu stricken.
Eigentlich gehts ganz flott,
doch bei mir hat`s mit dem Zusammennähen gehapert.
Nun kann die flippige Tasche doch noch an ihren Bestimmungsort verschickt werden.
Sicher freut sich das Geburikind auch jetzt über ein verspätetes Geschenk....
In der letzten Woche kam mir dann noch ein anderer Geburtstag in den Sinn.
Sofort nach dem Abendessen hab ich mich dann ins Atelier gesetzt
 und diese Notfall-tasche ist entstanden.
(Notfall: diese praktische Tasche hat in der Handtasche oder Rucksack super Platz,
so hat Frau sie immer schnell zur Hand)  
Mit einem "Baumwolle-Stickerei-Tüechli" aus der Brocki hab ich  die Tasche verziert.
Gut hab ich immer wieder für so Kleinkram meine Augen offen,
so hab ich auch immer Nachschub fürs Nähen.
Weils grad so gut gelaufen ist,
hab ich dann anschliessend noch eine Anleitung für eine andere Tasche ausprobiert...
Eigentlich wär`s eine Windeltasche bzw. Hülle.
Ich hab mir gedacht,
dass dieser Schnitt sich auch super für Bücher oder iPads (19cmx24cm) eignet!

Die Hülle ist gefüttert und mit einem Vlies wattiert.
Jederzeit nähe ich gerne nach Wunsch weitere solche Hüllen, für was auch immer.
Ich freue mich auf jede Anfrage.


 
 Weitere Einblicke in mein Atelier geb ich euch in den nächsten Tagen. Leider bin ich noch nicht dazu gekommen, von allen fertigen Unikaten, Fotos zu machen... Ich war ja auch noch Unterwegs...
Doch bis dahin alles Gute und freut euch, der Schnee kommt zurück!!!
Herzliche Grüsse


Montag, 19. November 2012

Knistertüechli für Boys

Hallo zäme,
hier noch schnell vor dem Znacht, die fertig gewordenen Knistertüechli für Boys..
Die kuschelige Seite mit Nickiplüsch...

Und hier die bunte Seite aus Baumwollstoff...


Alle Knistertüechli können gewaschen werden.
Und haben ein Glöggli im Innern, das bei jeder Bewegung bimmelt.
Alle Tüechli können bei mir für Fr.18.- + Porto bestellt werden.

Allne en liebe Gruess und en ganz schöne Abe 


Sonntag, 18. November 2012

Verschiedene Baustellen

Hallo zäme,
und wieder ist eine Woche um. Die Erkältung von letzten Woche hat mich etwas ausgebremst.
Auf meinem Nähtisch gabs immer mehr, was mal unter die Nähmaschine sollte. Doch in den letzten  Tagen hats dann wieder voll Spass gemacht.

Ich liebe es an verschiedenen Baustellen gleichzeitig dran zu sein.
Für mich ist es viel einfacher, wenn ich das machen kann was grad am Besten von der Hand läuft.
Was genau daraus wird kann ich euch in nächster Zeit zeigen,
hoffe ich ...
Die oben vorbereiteten Teile haben sich zu halbfertigen Gebilden zusammengefunden
und warten auf den nächsten Schritt...
Die Idee kam aus diesem Buch.
Ich habs mir aus dem Sommerurlaub an der Ostsee mitgebracht.
Diese Art von Büchern finde ich super.
Bunt in den Farben, die Stoffauswahl frech und die Ausarbeitung nicht grad super pingelig.
Manchmal sind ja so Nähbücher so perfekt und man wagt sich fast nicht ans nachnähen.
Mir gehts dann so, euch nicht?
Doch hier halten sie das ganz locker und trotzdem professionell.

Seis kleine Täschli zuschneiden. Da gehts mir vorallem darum die verschiedenen Muster und Farben gut zu kombinieren. Das Farbgefühl ist nicht jeden Tag gleich. An gewissen Tagen seh ich schon am Morgen beim Aufstehen Farbbilder. Das gibt ein guter Tag...
Oder weil im TV ein so schöner Film läuft, bei dem ich so gut von Hand nähen kann...
Zb. bei meinen gefütterten und abgesteppten Täschli Schrägband versäubern und Reissverschlüsse von Hand einnähen.

Seis Bestellungen zu zuschneiden, wie die Adventsutensilos oder Brillenetuis. Dann bin ich motiviert, das jemand sicher Freude an meiner Arbeit hat und genau meine genähten Sachen will...
Oder sie an einem Nami zunähen, weils grad Stimmung ist mit der Nähmaschine loszurattern...
So sehen dann die fertig genähten Utensilos aus...
und die Advents-Brillenetuis...
Nächste Wochen geht dann ein weihnächtliches Päckli in die Ostschweiz.
  


 Nun aber los an meinen Nähtisch, sicher finde ich noch was zum Schnurpfen...
Herzlichen Dank für euren Besuch und eure Aufmerksamkeit!!
Ich wünsch euch allen einen zufriedenen, nicht allzu nebligen Rest-Sonntag

Samstag, 10. November 2012

Utensilos

Hallo zäme,
das regnerische Wetter hat mich heute überhaupt nicht gestört.
Ich hab die Zeit fürs Zuschneiden von verschiedenen Kleinigkeiten und fertig nähen von weihnächtlichen Utensilos, genutzt.

Einen Teil der fertigen Utensilos kann ich schon mal zeigen.
Für  mich immer toll, wenn bestellte Sachen zum Abholen bereit sind.
Rot, grün, blau oder gold passend zum Advent.
Die Utensilos werden dann alle noch mit Teelichter gefüllt
und ins kleine Täschli, aussen, eine Schachtel Zündhölzer gesteckt.
Ein nettes Mitbringsel im Advent.
Für Fr.18.- +Porto können sie bei mir bestellt werden.


Und dies hier, eine Tasche für die Tasche, hab ich schon länger mal genäht
und wird schon rege benutzt.
Eine Freundin hatte immer das Problem mit ihren verschiedenen Handtaschen
aller Krimskrams immer dabei zu haben,
auch wenn sie schnell von der einen zur andern Handtasche gewechselt hatte.
 Sie hat beim mir den Wunsch von einem Beutel mit verschiedenen Fächern geäussert.
Gerne habe ich ihren Wunsch erfüllt und eigentlich ganz einfach gelöst.
Manchmal brauchts gar nicht mehr um zweckerfüllt und praktisch zu sein.
Schwubdibub,
 und alles ist von einer Tasche in die andere Tasche gewechselt
und erst noch an seinem Stammplatz.

Ich wünsch euch allen einen gemütlichen, kuschligen Regen-Sonntag



Montag, 5. November 2012

Nachwuchsnäherin

Hallo zäme,
der Apfel fällt nicht weit vom Stamm, könnte man/Frau auch sagen.
Nachdem die Herzkissen nun endgültig reisefertig sind und bei uns wieder der Alltag eingetreten ist, möchte ich euch von einer Nachwuchsnäherin berichten.
Unsere jüngste Tochter hatte mega Freude als sie vor anderthalb Jahren meine alte Nähmaschine geerbt hatte. Sie beim Werkeln mit Nadel und Faden zu beobachten, lässt mein stolzes Mutterherz höher schlagen!!


 Weil sie eher klein ist, hab ich ihr einen Arbeitsplatz mit einem alten Kindertisch eingerichtet.
Manchmal ist die Arbeitsfläche eher zu klein. Dann belegt sie halt die umliegenden Abstellflächen.

So kommt sie bestens mit dem Fuss zum Pedal und kann zünftig Gas geben...
Weil die Nähmaschine immer bereit steht, kann sie jederzeit, ganz selbstständig, ans Werk gehen .
Stoff und Bändeli hats bei uns ja immer vorrätig.
Und sonst hat sie ihr eigenes Nähkistli mit Material von unsern gemeinsamen Shoppingtouren.
Es hat schon so seine Vorteile ein Mama mit einer Stoff-und Bändelisucht zu haben.
Wenn sie mich bei einem Einkauf so lieb drum bittet, dies oder jenes Bändeli zu bekommen,
werd ich schnell weich.
Für mich besser als all die Elektronischen Spielwaren oder Schleckzeug.
Ein Lavendelsäckli und ein Säckli für ihre besonders schönen Armstulpen.

Im letzten Winter hat sie für ihren Eisbären diese Decke genäht.
Er war sehr froh um dieses wärmende Geschenk...
Auch ihre Freundin hat schon was selbstgenähtes gekriegt.
Leider hats sies vor dem Fotografieren verschenkt..

Für Kinder ist es doch das Grösste,
schnell was fertig zu haben und grad mit der Nähmaschine
gehts ruck zuck.

Es gibt auch schon diverse Bücher zu diesem Thema.
Vielleicht eine Idee zu Weihnachten ??

Au ja genau, eigentlich sollte ich ja noch an die Nähmaschine...
Im Moment kann ich meinen Nachwuchs noch nicht für Kundenarbeiten anstellen.
Die Jüngste darf nach noch nach Lust und Laune üben.
Die Ältere in der Lehre, als Bekleidungsgestalterin, täglich ihrem Traum nach gehen.
Und in ein paar Jahren, wer weiss
ALLERHAND&Töchter
sieht doch gut aus?!?!

Doch bis dahin mach ich mit viel Freude alleine weiter !
Ich wünsch euch auch viel Spass bei dem was ihr grad so macht.
Herzliche Grüsse an alle