Mittwoch, 31. Oktober 2012

Herzkissennähtag NR.2

Hallo zäme,
unser 2.Nähtag ist zu Ende. Ausser 8Kissen, die noch zu genäht werden müssen, ist fast alles aufgeräumt.
Mit Vollgas wurde geschnitten,
mit der Maschine genäht,
gebügelt,
gestopft,
von Hand genäht und zwischen durch mal Kaffee und Tee getrunken oder was gekabbert.
Es macht wirklich mehr Spass mit verschiedenen Frauen zu werkeln, als allein im eigenen Kämmerlein. Da sind sich alle einig!!!


Bis am Mittag waren wieder 27 Herzkissen fertig.
8fleissige Helferinnen haben sich beim Schneiden und Sticheln abgewechselt.
Jedes Kissen für sich, ist einfach wunderschön, für jeden Geschmack was.
Mit vielen guten Gedanken und Energie voll gespickt.
Einfach mit Liebe gemacht!!!

Am Nachmittag waren wir dann im kleinen Kreis.
3Näherinnen halfen mir die angefangenen Herzen fertig zu stellen. Nicht weniger als 29 Kissen haben wir noch geschafft.
Anschliessend wurden alle reisefertig verpackt.
Wir freuen uns schon riesig darauf, wenn sie zu ihrem Bestimmungsort aufbrechen und dort viel Trost und Aufmunterung spenden!!
Gerne stell ich mir das Strahlen der beschenkten Frauen vor, dabei wirds mir grad warm ums Herz...

Ich danke allen, die mir für diese Aktion ihre kostbare Zeit und Handfertigkeit  geschenkt haben.
Ohne euch wärs nie möglich gewesen 115 Herzkissen zu spenden!!!

MERCI!!  DANKE!!  euch allen von Herzen und sicher im Namen aller beschenkten Patientinnen!!!
Häbet en guete Abe

Montag, 29. Oktober 2012

1.Nähtag für die Herzkissen-Aktion

Hallo zäme,
etwas erledigt, doch total zufrieden melde ich mich nach unserm ersten Herzkissennähtag!!
Das war ja vielleicht ein Tag, wie in einem Bienenhaus...
Nachdem ich früh Morgens noch die letzten Vorbereitungen erledigt habe
und der Zimtfladen auf dem winterlichen Sitzplatz am Auskühlen war,
konnte es losgehen!!
Um halb9 kamen die ersten Frauen.
Nach einer kurzen Einführung wusste jede Helferin schnell wo sie. ein Arbeitsplatz für sich fand.
Kurze Zeit später waren die ersten Kissen fertig.
Stolz trug jede Näherin ihre Kissen zum Sofa!
So konnten wir alle beobachten, wies immer mehr wurde.
Bis am Mittag hatten wir 23 Herzkissen in fast allen Farben fertig.
BRAVO!!!
An die fleissigen Frauen!!
Am Nachmittag gings dann nicht weniger fleissig weiter.
Alle hatten natürlich den Ergeiz noch mehr als am Morgen zu schaffen...
Neue Helferinnen wurden instruiert und los gings.
Einen Zufall wollte es,
dass ich genau heute Nachmittag von einer Wohnungsräumung,
eine Riesen-Schachtel mit verschiedenem Nähfaden geschenkt bekam.
So können wir noch einige Nähtage organisieren... 
Immer wieder musste ich frische Luft ins Wohzimmer lassen,
soviel Energie hatten alle Beteiligten.
Vorallem unsere kleinsten Stopfer (7-und 5jährig)
hatten fast keine Zeit um das feine Zvieri zu essen... 

Wir habens geschafft!!!
52 Kissen an einem Nähtag!!!
Mit 11 fleissigen Helferinnen und 2 Nachwuchs-Stopfer!!!

Da kann ich nur sagen: Danke, merci viumau!!!
Ihr seid einfach SUPER!!!

Ich freue mich schon riesig auf unsern 2.Nähtag am Mittwoch.
Sobald wir wieder Stopfinachschub haben,
 können wir wieder mit neuem Elan weitermachen.
Obschon wir unser Ziel, 60 Kissen, schon fast erreicht haben,
machen wir mit Vollgas weiter....

Frauen nähen für Frauen!!
Allen wünsch eine gute Nacht und bis bald







Sonntag, 28. Oktober 2012

Kreativschub

Hallo zäme,
oft wenn ich irgendein Projekt am organisieren bin, kommt bei mir zeitgleich ein Kreativschub, der meinem "Lädeli" gut tut. Oder es werden Geschenke endlich fertig, die schon länger auf Verwirklichung warten...
Wie mit diesen Stoffen, welche ich in unsern Sommerferien an der Ostsee,
 in verschiedenen Stoffgeschäften eingekauft habe.
Mein Schwägerin wünschte Kissen in verschidenen Formen.
In der Farbauswahl iess sie mir freie Hand.
Oft ist das dann für mich nicht wirklich einfacher.
Ich hab mich sehr bemüht ihren Geschmack zu treffen...
Nun wars endlich soweit, die Stoffe zu verarbeiten.
Jedes ist ein eigenständiges Stück und trotzdem passen sie zusammen.
Finde ich...
2Kissen kamen noch von meinem Lager dazu.
Alles bereit zum Ausliefern ins Wallis.
Nun hoffe ich, dass sie den Wünschen entsprechen.
Auf jeden Fall werden sie
die kommenden, langen Winterabende auf dem Sofa gemütlich machen...




Allen wünsch ich einen verschneiten, ruhigen Sonntag 



Samstag, 27. Oktober 2012

Kissen mit Herz

Hallo zäme,
auf Hochtouren laufen unsere Vorbereitungen für die 2 Nähtage bei mir zu Hause!
Mit verschiedenen Frauen hab ich über diese Super-Idee von Kathrin Kurt und ihrem Einsatz gesprochen. Ueberall stosse ich auf viel Interesse und Mitgefühl.
Danke an alle, die irgendwie an diesem Projekt und seiner Verwirklichung beteiligt sind!!!
Seis mit Stoffspenden, Kuchen backen für die Näherinnen, Abklärungen für Geld-oder Materialspenden, Fahrdienst zu IKEA oder das Zmittag für meine jüngste Tochter und mich an den Nähtagen etc...
Danke, danke,danke!! So machts einfach Spass!!!

Fast täglich bekomme ich Stoff für das Projekt Herzkissen für Brustkrebspatientinnen.
Schön bunt, das macht gute Laune!
Am Montag solls ja sofort am Morgen um halb9 losgehen.
Darum hab ich schon mal ein paar Herzen geschnitten.
Für die Frauen, die lieber stopfen und zunähen, sind auch schon welche genäht und gebügelt..,

Am Freitag haben wir dann noch die Stopfi (Bauchschläferkissen für  Fr.1.95)
bei IKEA gekauft.
Wir wurden direkt von IKEA Lyssach grosszügig unterstützt!
Den grosszügigen Gutschein haben wir mit Freuden für die Kissen verwendet!
Den Restbetrag wird für die nächste grosse Nähaktion zur Seite gelegt.
Auf diesem Weg an IKEA Lyssach ganz, ganz lieben Dank für die grosszügige Spende!!!!
 Ich wünsche allen ein gutes Weekend und vielleicht kann die eine oder andere Näherin den winterliche Einbruch dafür nutzen, die Stoffkisten zu durchstöbern. Es fällt so sicher leichter, sich von verschiedenen Restenstücke zu trennen und sie für einen guten Zweck zu spenden.
 In diesem Sinn viel Spass beim Stöbern und Ausräumen wünscht



Sonntag, 21. Oktober 2012

Herzkissenaktion

Hallo zäme,


heute möchte ich euch von einer Aktion von Frauen für Frauen berichten.
Vor gut einem halben Jahr kam ich zufällig auf den Blog von Kathrin Kurth.
Sie setzt sich schon länger für die Aktion
Herzkissen für Brustkrebspatientinnen ein!


Ich war sofort von dieser Superidee begeistert.
Was zu dieser Aktion beizutragen, war mein Wunsch!
Hab mich schon, in Gedanken, beim Nähen mit verschiedenen Frauen gesehen.
Beim nächsten Geburikaffee, mit den Frauen in unserer Strasse, habe ich von diesem Projekt erzählt.
Alle waren einverstanden, diese Aktion mit Herz zu unterstützen.
Ich solle mal abklären und dann würden, sie zu gegebener  Zeit, mithelfen.

 
Nach verschiedenen Mails und etwas verstrichener Zeit,
 bekam ich von Kathrin die konkrete Anfrage für Herzkissen.
Am letzten Freitag hab ich nun ein Info-Kaffi, für die Gürbewegfrauen, einberufen.
Weitere Bekannte bzw. Freundinnen in der Umgebung habe ich persönlich
informiert und motiviert mitzuhelfen.

Am 29. und 31. Okt. 2012 wollen wir die Herz- Kissen nähen.
Wir treffen uns bei mir zu Hause und freuen uns riesig gemeinsam zu nähen!!
Alle die Zeit und Lust haben mitzuhelfen sind herzlich willkommen.
Für Fragen und nähere Infos stehe ich jederzeit zur Verfügung.

Um Stoffspenden zu erhalten, hab ich einen Flyer gemacht
und an verschiedenen Orten aufgelegt oder direkt an Frauen abgegeben.
Ich bin gespannt, was noch bis am nächsten Montag zusammen kommt.
Wenn ihr auch noch Stoffresten (bunte Baumwollstoffe 50x50) habt
und in der Nähe wohnt, meldet euch doch!

Frauen nähen für Frauen,
es kann uns alle Treffen...

Für diesen Post habe ich mir erlaubt Bilder von Herzkissen für Brustkrebspatientinnen
aus dem Internet herunterzuladen.
Hoffe, das dies kein Problem verursacht!!!

Ich wünsche euch einen guten Wochenstart mit weiterhin herrlichem Herbstwetter



 




Montag, 15. Oktober 2012

Knistertüechli...

Hallo zäme,

die ganze Familie hat die letzten Ferientage, unabhängig voneinander, sehr genossen!
Mit einer buntgemischten Gruppe durfte ich das Weekend ohne Familie verbringen.

Weil ja der Wetterbericht für das Wochenende ziemlich schlecht war, war die Freude riesig als es auf unserem weiteren Teilstück vom Jacobsweg, trocken blieb.
Unser Weg führte uns von Romond nach Moudon,
am Sonntag dann weiter nach Montpreveyres.
Bei guten Gesprächen oder auch in Stille waren wir flott unterwegs.
In verschiedenen Kapellen am Wegesrand
 wurden bei Kerzenlicht mehrstimmige Lieder angestimmt.
Nach so besinnlichen Momenten fällt es etwas schwer wieder in den Alltag zurück zu kommen.
Ich hab mich dann aber doch an die Nähmaschine gesetzt
und die vorbereiteten Knistertüchli fertig gemacht.
Sie sind immer wieder als kleines Geburtsgeschenk sehr beliebt.
Die kleinen Babyhände können die Tüchli schnell selber halten
und bei jeder Bewegung knisterts
und das Glöggli, im Innern des Tüchlis, bimmelt.
Für Fr.18.- sind sie bei mir erhältlich.
Hier noch eine weitere Version der Knistertüechli.
Meine Auswahl für Jungs oder auch Unisex haben gefehlt...
Das Album für Lotte wurde nun auch endlich fertig.
Die Buchstaben hab ich euch ja schon beim letzten Post gezeigt.
Ich finde sie witzig, mal was anderes.
Zuerst wollte ich ja eine Albumhülle mit einer Applikation nähen.
Weil ich so Fan von pink bin, fand ichs schade, den pinkigen Deckel zu verstecken.
Nun sind die Buchstaben einfach draufgeklebt.
Mal kucken, wie sichs auf Dauer bewährt.
Morgen werd ichs der süssen Lotte verschenken,
dann kann ihre Mama endlich mit Fotos einkleben beginnen...

Ich wünsche allen einen gemütliche Feierabend und eine ganz gute Zeit



Mittwoch, 10. Oktober 2012

Herbststimmung...

Hallo zäme,
nachdem ich eine Kreativpause einlegen musste (nach dem verregneten Toffe Märit war bei mir die Luft raus...) und wir unsere Herbstferien mit wandern erleben durften, melde ich mich erholt und mit frischem Elan zurück!!

Für mich das Schönste im Herbst!

Mit lieben Freundinnen und den Kids, die noch oder wieder, mitkommen,
gemütliche Tage beim Wandern in den Bergen verbringen.
Am liebsten natürlich im Oberwallis,
da kommen bei mir Kindheitserinnerungen hoch und ich kann doppelt geniessen.
Die Arvendüfte schnüffeln,
die Lärchen beobachten, wie sie von Tag zu Tag gelber werden,
die letzten Heidelbeeren pflücken,
Eichhörnchen und Bläulingen zuschauen...
Das geht alles zusammen am Besten bei einem feinen Pic-Nic.
Vielleicht sogar mit einem grad frisch geangelten Fisch vom Holzgrill,
 gespickt mit Alpenkräutern-herrlich!!
Wenn dann Abends noch Zeit
 für Spiele, Handarbeit und gute Gespräche ist,
kann ich mich wunderbar erholen.
Ausser die Hirsche röhren allzu lange direkt vor unserm Chalet und rauben uns so den Schlaf...

Als wir dann wieder gestärkt zu Hause angekommen sind und der Alltag mich allzuschnell einholen wollte, habe ich mir neue Ideen und ein paar wenige Stoffe bei der Creativa in Bern geholt!!



Und wirklich:
Heute liefs im Atelier wieder Bestens!
Ein paar Buchstaben für ein Geschenk... 




Bei der Creativa
 machte ich bei einem Workshop für Weihnachtskarten mit.
Vorweg wurde das besondere Vlies (fast 2fuse) zu einem Stern zu geschnitten
und anschliessend Stoffstreifen aufgebügelt.
Dann die Ränder der Stoffstreifen mit Zierstichen und feinem Zickzack abgesteppen.
Der Stern kann man dann direkt auf die vorgesehene Karte nähen. Fertig.

Nun hab ich grad diese Technik für meine Buchstaben genutzt.
Mal kucken wies ganz fertig aussieht.
Ich werds euch in den nächsten Tagen zeigen....
Und noch mehr wurde vorbereitet.

Morgen ziehe ich nochmals einen Ferientag ein.
 Doch am Freitag solls wieder  im Atelier weitergehen.
Gerne zeige ich euch dann mehr.

Wünsche allen eine gute Zeit und keine Überschwemmung!!